WAS WIR LIEBEN & LEBEN
BLOG FILTER




Wo?

Wir sind auf den meisten HBBTV / SmartTV Plattformen vertreten (Foxxum, OperaTV, Sony, Medion, Technisat …). Wenn es die Zeit in der Zukunft erlaubt, werde ich auch wieder neue Plattformen mit aufnehmen.

Aktuell werden einige der Bereiche überarbeitet, und wildFRUIT TV und 5 auf einen Streich in den Vordergrund zu befördern.

Wann?

Alle Sendungen werden parallel auf unserer Webseite und den SmartTV Apps veröffentlicht.

Bei 5 auf einen Streich ist die erste Sendung schon wieder verfügbar. War noch etwas holprig, aber ich muß mich erst wieder etwas einspielen ;) wildFRUIT TV folgt im März, vielleicht auch etwas früher :)

weiterlesen

Da sich in den letzten Jahren einiges verändert hat, mußte ich auch einige unserer Distributionskanäle aktualisieren und auf den neuesten Stand bringen. Es gibt genügend Möglichkeiten unseren Podcast anzuhören. Wie früher beschränken wir uns auch jetzt nicht nur auf einen Anbieter.

Da 5 auf einen Streich als erstes wieder online geht, hier eine kleine Auswahl der Abo-Möglichkeiten die ihr habt :)

Spotify

Seit letztem Jahr ist Spotify Podcasts auch in Deutschland in der Beta-Phase. Unser Podcast ist schon gelistet und kann von Euch abonniert werden.

Listen on Google Play Music

Google Podcasts

Auch bei Google Podcast sind wir vertreten. Ihr könnt uns in der App suchen oder direkte über diesen Link abonnieren.

Listen on Google Play Music

iTunes

Hier sind wir schon immer gelistet, war im letzten Jahr wegen einem Feed Problem ausgeblendet. Ist alles wieder fit für den Neustart :)

Listen on Google Play Music

Subscribe on Android

Dieser Service bietet Euch die Möglichkeit, den Podcast leicht in vielen Android Apps direkt zu abonnieren.

Subscribe on Android

Bitlove – Torrent

Es gibt einige Podcast-Apps, die das abonnieren über Torrent unterstützen. Bitlove bietet einen Proxy, um unsere Folgen als Torrent anzubieten. Als Desktop App bietet sich WebTorrent an.

Subscribe on Bitlove

SmartTV / HBBTV

Seit 2010 haben wir auch unsere eigene SmartTV App, die ihr auf vielen Geräten finden könnt. Einfach nach portalZINE TV suchen. (Technisat, inverto, Sony, Philips ….) In der App könnt ihr dann alle Folgen anhören.

Direkter RSS Feed

Hier noch unser RSS-Feed, um den Podcast direkt zu abonnieren.

Listen on Google Play Music

weiterlesen

Wie lange gibt es das Format schon?

5 auf einen Streich habe ich (Alex) 2014 gestartet. Ziel war es einen kurzen Podcast, 3-4 Minuten, pro Arbeitswochentag (Mo-Fr) zu produzieren.

In den Sendungen habe ich alles behandelt, was mich selbst persönlich interessiert hat oder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gerade aktuell war (Lifestyle, Tech, Kino & Film, Podcasts, Musik, Webseiten, Foto, Internes, Youtube, Memes und Apps).

2014 habe ich insgesamt 18 Wochen Inhalte geliefert. 2015 waren es nur noch 6 Wochen, da ich mich aus beruflichen & privaten Gründen auf andere Dinge konzentrieren mußte.

Warum der Neustart?

Das Format hat mich nie wirklich losgelassen. Als Entwickler / Designer, Social Media Berater und Technik-Enthusiast / Autodidakt, bin ich ständig auf der Suche nach neuen interessanten Dingen und oft auch gezwungen mich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen. Außerdem langweile ich mich sehr schnell und suche deshalb stetig nach neuen Herausforderungen, um mit der täglichen Routine klar zu kommen ;)

Eigentlich haben sich meine Interessen seit 2014 / 2015 nur marginal verändert. Wie bei wildFRUIT TV suchte ich nach Gründen, die aktuelle Infrastruktur bei portalZINE TV weiter mit Geld zu füttern.

Die Video & Audioproduktion hat mich in den letzten Jahren ständig begleitet und wurde in vielen meiner Projekte eingearbeitet.

Ich liebe das arbeiten mit Adobe Audition / Final Cut Pro X und möchte einfach wieder regelmäßig etwas produzieren und mein etwas vernachläßigtes Hobby beleben :)

Wie 2014, werde ich Euch aber nicht 5 Podcasts pro Woche versprechen. Ich fange mit 1-2 pro Woche an und sehe wie sich die Sendungen in meinen Tagesablauf integrieren lassen.

Welche Themen sind geplant?

Die Theme haben sich nicht großartig verändert. Lifestyle, Tech, Kino & Film, Podcasts, Musik, Webseiten, Foto, Internes, Youtube, Memes und Apps.

Außerdem wird es Interessantes zu Kaffee und Backen geben. 2 Themen die mich täglich begleiten, da ich auch als Social Media Berater & Entwickler aktiv GreenApe (Instagram) betreue :)

Wo kann man den Podcast hören?

Natürlich hier auf der Webseite, Spotify, Google Play Music und Apple iTunes.

Listen on Google Play Music Listen on Google Play Music Listen on Google Play Music Listen on Google Play Music



Ich freue mich schon ab Februar regelmäßig neue Podcasts zu produzieren und mich mit alten und neuen Zuhörern auszutauschen.

Gruß
Alex

weiterlesen

Ich bin mit dem Commodore C64 aufgewachsen und Bruce Lee ist eins meiner liebsten Spiele gewesen, mit dem ich mir viele Nächte um die Ohren geschlagen habe.

Im Arcade-Spiel schlüpft ihr in die Rolle der Kung-Fu-Legende Bruce Lee und macht Euch auf die Suche nach dem bösen Zauberer, den es zu besiegen gilt. Dazu müßt ihr euch durch verschiedene Level kämpfen und die dort verteilten Laternen einsammeln. Doch Vorsicht: Unterwegs lauern mächtige Gegner und heimtückische Fallen auf Dich !

Ultimate Bruce Lee vereint die Original-Version von 1984 mit der grafisch überarbeiteten Neuauflage des Spiels. Außerdem gibt es weitere, frei spielbare Varianten wie Crayon Lee, Bold Lee oder Tron Lee, die sich allerdings nur optisch voneinander unterscheiden. Retro-Fans werden sich über den klassischen Commodore-Sound der Freeware freuen.

Die Webseite des Entwicklers ist leider nicht mehr verfügbar, aber die Dateien sind über Archive.org erhältlich. Das Spiel ist unter Windows lauffähig. Sollte per Wine (Wine Bottler) auch auf dem Mac oder unter Linux laufen.

Ultimate Bruce Lee


 


Sponsored by GreenApe – Makes Your Life Better
greenape.de

weiterlesen

Das Vinyl Schallplatten ein Revival erlebt haben, zeigt sich schon seit einigen Jahren. Auf der IFA 2017 wurde dem Trend mit neuen Plattenspielern begegnet. Neben vielen Drittanbietern, gab es auch von Technics ein neues Referenzgeräte, den Technics SP-10R (ca. 4500 EUR).

Seit Anfang letzten Jahres gibt es auch einen Trend zurück zur Musikkassette. In den USA stieg der Verkauf von Musikkassetten 2016 um 74 Prozent. Doch der echte Boom findet abseits der Charts statt. Vor allem junge Bands verteilen ihre Songs wieder gerne auf Kassetten, die sich viel leichter und günstiger herstellen lassen als Vinylplatten. Und Stars von Metallica bis Justin Bieber bringen ihre Songs in kleinen Stückzahlen für Liebhaber wieder auf Kassette heraus. Auch das  Blondie-Album Pollinator erschien 2017 als Vinylplatte und auch auf Tape.

Eine Nische für Liebhaber? Der Kommunikationsdesign-Student Charly Hall hat 2013 das kleine Label Greatberry Tapes gegründet, das für alle Musikrichtungen offen ist. Es gibt auch Nette Kassette aus Berlin.

Der Sound ist zwar nicht gut, wird aber von vielen Künstlern gerne aufgrund des Preises und als Kunstinstrument genutzt. Ob man das ganze wirklich als Revival bezeichnen kann, ist fraglich. Tatsache ist, dass die Kassette nie wirklich komplett tot war und auch die nächsten Jahre ihre Liebhaber und Künstler finden wird.

Ein Mixtape für die Freundin oder den Freund ist eindeutig persönlicher und romantischer als eine Spotify-Playlist! Ein 5er-Pack 90-Minuten-Kassetten von Maxell kostet bei Amazon um die acht Euro. Kassetten-Rekorder gibt es schon ab 60 EUR.

Kennt ihr Kassetten noch oder habt sie noch selbst im Einsatz? Unsere Tochter ist damit noch aufgewachsen …

Was hat der Bleistift mit der Kassette zu tun?
Früher hat man Musikkassetten mit dem Bleistift aufgespult.


Sponsored by GreenApe – Makes Your Life Better
greenape.de

weiterlesen

Der Kampf der Sprachassistent wird zwischen Amazon, Apple, Google und Microsoft geführt.

ALEXA – AMAZON

Während Siri und Cortana anfangs für Smartphones entwickelt wurden, ist Alexa speziell für Heimgeräte, wie die Echo-Lautsprecher und die Fire-Fernbedienung, konzipiert worden.

Amazon stellte Herstellern Alexa zur Verfügung, um eigene Lösung auf Basis der Plattform zu entwickeln und dominiert dadurch besonders im Smart Speaker Bereich.

Im Vergleich zu Siri und Google Assistant kann Alexa schnell durch sogenannte Skills erweitert werden. Mit Hilfe der App Reverb von Rain, kann man Alexa ohne jede Amazon-Hardware auf dem Smartphone oder Mac Desktop benutzen.

 

SIRI – APPLE

Mit Siri hat Apple die Mutter aller digitalen Sprachassistenten für Smartphones zu bieten. Bereits seit der Einführung von iOS 5 im Jahre 2011 haben die Smartphones und Tablets der Amerikaner Siri an Bord.

Der Funktionsumfang von Siri bietet einiges, so kann man per Sprache Apps aktivie­ren, Timer und Alarme stellen, die Fotogalerie öffnen, Textnachrichten ver­senden und vorlesen, Kalendereinträ­ge erstellen oder auch die Navigation direkt starten. Siri bietet einen üppigen Funktionsumfang, hat aber leider öfter mal Verständigungs­probleme.

 

GOOGLE ASSISTANT

Google ist mit seiner Sprachsteuerung etwas später dran als Apple. Google Assistent ist der Nachfolger von Google Now und basiert stark auf der Suchmaschine von Google. Über die App kann man per Texteingabe oder Sprachbefehl den Assistenten nutzen. Das funktioniert hervorragend, die deutsche Spracherkennung klappt ausgezeichnet.

Google Assistant lässt sich verbal durch „Ok Google“ oder einen länge­ren Druck auf die Hometaste von Smartphone oder Tablet starten. Die Gesprächsansicht im Chat-­Layout lässt nach kurzer Zeit fast das Gefühl aufkommen, dass es sich hier um ei­ne echte Konversation handelt.

Google Assistant bietet eine hervorragende Verarbeitung von natürlich gesprochener Sprache und setzt sich in vielen Bereichen dadurch stark von den Kontrahenten ab. In vielen Bereichen ist Google Assistant aktuell das Maß der Dinge bei der Sprach­steuerung.

 

CORTANA – MICROSOFT

Da Microsoft mit seinen Smartphone Versuchen nicht wirklich Erfolg hat, wurde Cortana gezielt für den den Einsatz unter Windows erweitert und optimiert. Mittlerweile ist es ein zentrales Subsystem unter Windows. Cortana wirkt wie ein Office-Tool sachlich und funktional.

Amazon und Microsoft haben angekündigt, dass ihre beiden Sprachassistentinnen Alexa und Cortana miteinander sprechen werden. Der Nutzer kann dann Alexa per Sprachkommando anweisen, Cortana zu öffnen. Alexa-Nutzer können künftig auf Cortanas Funktionen zugreifen und etwa Termine eintragen, den Kalender durchzuschauen oder eine Erinnerung anlegen. Cortana-Nutzer steuern über Alexa ihr Smart-Home, außerdem nimmt Cortana Amazon-Bestellungen entgegen.

Klare Sieger gibt es in einigen Bereichen schon, aber wir werden uns in der nächsten Zeit wohl mit mehreren Lösungen anfreunden müssen. Eine Zusammenarbeit wie bei Amazon und Microsoft, zeichnet sich mit den anderen Systemen nicht ab.

Wie im Smartphone Bereich hängt es ab für welches Ökosysteme man sich entscheidet und mit welchen Sprachassistenten man dadurch in Berührung kommt.

Durch die Bank hat Sprachsteuerung ein Level erreicht, das uns die Heimsteuerung und Gerätesteuerung wesentlich erleichtert und auch älteren Nutzern einen Zugang zu dieser Technologie ermöglicht. Ich bin mal gespannt wie sich die Technologie 2018 weiterentwickelt und was die aktuellen Systeme uns dann bieten werden.

„Tea, Earl Grey, Hot“Youtube

 


Wie die Sprachsteuerung mit Akzenten im Englischen umgeht, könnt ihr hier sehen LOL

 


Sponsored by GreenApe – Makes Your Life Better
greenape.de

weiterlesen

Android oder iOS


  18. Januar 2018

Android oder iOS? Für viele erfahrene Smartphone-Nutzer vor allem eine Glaubensfrage.  Für Neukäufer und gerade Erstlinge ist es aber ein ziemliches Problem sich für ein System zu entscheiden.

Googles Android gibt Nutzern viele Möglichkeiten. Das fängt bei der Auswahl der Smartphones an – von etwa 80 bis mehr als 1000 Euro gibt es Geräte in allen Leistungsklassen. Bei billigen Geräten muß man Abstriche bei der Leistung machen. Mit einem Invest von knapp 250 EUR bekommt man aber schon gute Performance von Android und der Kamera geboten. Wichtig ist es sich vorher ausreichend zu erkundigen, damit man nach nicht frustriert ist und man lieber 50 EUR mehr investiert hätte!

Android läuft aktuell auf rund 87 Prozent aller aktiven Smartphones und es gibt alle beliebten Apps. Google-Dienste wie Gmail, Suche, Drive oder Fotos sind nahtlos in die meisten Android-Versionen integriert.

Man sollte darauf achten ein Android Gerät zu kaufen, welches auch zuverlässige Sicherheits-Updates zeitnah liefert.  Google selbst versorgt seine Smartphones aus der Nexus- und Pixel-Reihe zwar regelmäßig mit Sicherheits- und Funktionsupdates, bei anderen Herstellern sieht es oft anders aus. Also auch hier informieren!

Apples iOS ist sehr gut für Neueinsteiger geeignet und häufig auch für ältere Neulinge leichter zu bedienen. Doch der Einstiegspreis ist recht hoch. Mit rund 500 EUR muß man für das günstigste neue iPhone schon rechnen. Die Auswahl ist im Vergleich zur Android-Vielfalt klein.  Jedes iPhone bekommt ca. 4 Jahre lang Sicherheitsupdates und läßt Android dadurch sehr alt aussehen. Selbst die Highend Modelle bei Android (Google, Samsung, LG …) werden nicht so lange mit Updates bedient, hier liegt der Zyklus bei ca 18 Monaten.

Wer gerne viele und gute Fotos macht, wird oft bei Apple besser aufgehoben sein. Für gute Kameratechnik muß man schon etwas Geld hinlegen, das ist bei Android auch nicht anders. Auch hier muß man gründlich Recherche betreiben, um nachher nicht enttäuscht zu sein.

Backups von Fotos sind wichtig und können auf beiden System auch unabhängig durchgeführt werden (Microsoft OneDrive, Dropbox).

Ob Android oder iOS hat viel mit Vorlieben und dem Ökosystem drumherum zu tun.  Einige Nutzer setzen auch auf Laptops, Desktops von Apple und neigen deshalb häufig auch zu Apple Smartphones.

Ich setze seit Jahren nur auf Android bei Smartphones (aktuell LG G4), habe aber einen Apple Desktop und  ein Tablet im täglichen Einsatz.

Ob Android oder iOS, beide Systeme bieten interessante Möglichkeiten,  haben aber auch ihre Stärken / Schwächen. Wie schon mehrfach gesagt, Recherche durchführen und im Laden,  bei Freunden oder Bekannten mit dem Smartphone spielen bevor ihr Euch entscheidet.

Gruß
Alex


Sponsored by GreenApe – Makes Your Life Better
greenape.de

weiterlesen

MOIN! Auf der Suche nach einem Programmierer?
Weitere Informationen über mich findest Du hier: portalZINE.DE.


Für unbeschränkte Zeit erkläre ich portalZINE TV erst einmal für beendet.

Es waren ein paar schöne Jahre, in denen wir viel gelernt und viel Zeit in das Projekt gesteckt haben.

Ich glaube immer noch, dass es ein Nische für portalZINE TV und seine Sendungen gibt.

Leider ist über die Jahre die Finanzierung schwerer und schwerer geworden. Dies hat viel mit der Veränderung von Werbeformen zu tun, mit neuen Konkurrenz-Projekten, mit besserem Budget im Rücken, und mit geändertem Konsumentenverhalten.

Für mich als Entwickler war portalZINE TV immer eine Plattform, um neue Dinge auszuprobieren. SmartTV war vor Jahren vielversprechend, ist aber mittlerweile kein großes Zugpferd mehr. Auch die großen SmartTV Allianzen zerbrechen und jeder konzentriert sich auf seine eigene Plattform. Von Standards kann hier kaum noch geredet werden.

Das Thema digitale Zeitschrift oder reines Blog, sind weiterhin Optionen um portalZINE TV verändert weiterzuführen. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich dafür erneut Zeit aufwenden möchte. Als Technologie-Enthusiast beschäftige ich mich weiterhin mit unseren alten Themen, nur eben nicht mehr so öffentlich ;) Vereinzelt werde ich hier immer mal wieder etwas veröffentlichen, aber nur  wenn es die Zeit erlaubt!

An alle treuen Zuschauer schicke ich ein abschliessendes Dankeschön!

Man sieht sich online!

Gruß
Alexander

ps. Viele Grüße auch von Dorit :)

weiterlesen